Blog Image

News-Blog Puerto Alegre e.V.

Inhalt:

Berichte und Informationen zur Tätigkeit von Verein & Weltladen

Umweltsonntag am 16. Juni 2019

Andere Posted on Fri, July 05, 2019 12:57:08

Teilhabe und Nachhaltigkeit

Wer darf an den Gütern
dieser Erde teilhaben?
Die biblische Antwort: Alle
Menschen an allen Orten zu allen Zeiten!
Deshalb:
„Es ströme aber das Recht
wie Wasser und die Gerechtigkeit wie ein nie versiegender Bach.“
„Los, komm, wir sterben
endlich aus, denn das ist besser für die Welt!“, so singen es „Die Ärzte“ in ihrem neuesten Song.
„ Fridays for Future“ –
unter diesem Motto gehen Schülerinnen und Schüler weltweit freitags nicht zum
Unterricht, sondern auf die Straße. Und sie sagen es ganz klar: „Wir werden die
Leidtragenden des Klimawandels sein und für die Fehler der vorhergehenden
Generationen büßen.“

Wie steht es um Teilhabe
und Nachhaltigkeit in unserer Welt?
Das hat uns am Umweltsonntag
in der Heilandskapelle und ihrer grünen Umgebung bewegt. Wir haben uns
informiert und „Teilhabe“ in vielfältiger Weise praktiziert.

.



Mitgliederversammlung 2019

Verein & Weltladen Posted on Sun, May 12, 2019 13:08:12

Einladung zur Mitgliederversammlung am 03.06.2019

Sehr geehrte Mitglieder des
Vereins,

hiermit lädt der Vorstand Sie und
Euch herzlich und fristgemäß zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung ein.



Mitgliederversammlung des Vereins Puerto Alegre e.V.


am 03.06.2019 um 18.00 Uhr


im Gemeindehaus St. Georg

Karl-Ritter-Platz 4


15230 Frankfurt (Oder)

Vorläufige Tagesordnung:

1.
Tätigkeitsbericht des Vorstandes und des Weltladens
für 2018

2.
Finanzbericht des Vorstandes

3.
Vorlage des Jahresabschlusses 2018

4.
Bericht der Rechnungsprüfung

5.
Internetauftritt des Vereins

6.
Diskussion/ Aussprache

7.
Entlastung des Vorstandes

8.
Anregungen der Mitgliederversammlung

Über Ergänzungen zur Tagesordnung
kann die Mitgliederversammlung zu Beginn der Beratungen entscheiden.

In der Hoffnung auf eine
zahlreiche Beteiligung und einen regen Meinungsaustausch grüßen

Margret Blömer
Dr. Reinhard Richter
Vorstand



Kommt, alles ist bereit!

Andere Posted on Sat, March 02, 2019 17:55:23

Weltgebetstag 2019

Mit frohen Liedern, klug ausgewählten Texten und einem reich gedeckten Tisch luden diesmal Frauen aus Slowenien Menschen auf der ganzen Welt ein. “Kommt, alles ist bereit!” – unter diesem Motto stand der Weltgebetstag am 1.3.2019.
Neben vielen Informationen über das Leben in Slowenien erfuhren wir auch das:
“Als Gott allen Völkern ihre Länder zuteilte, standen die Sloweninnen und Slowenen so bescheiden im Hintergrund, dass schon alles verteilt war, als nur noch sie übrig waren. Was sollte Gott tun? Da gab es noch einen ganz besonderen Landstrich, mit Alpen, Weinbergen, grünen Wiesen, herrlichen Flüssen und Seen und natürlich dem Meer – aber dieses Land hatte Gott eigentlich für sich selbst vorbehalten, denn dort wollte er sich von den ganzen Strapazen erholen. Doch er hatte Mitleid mit dem kleinen Völkchen, das ja nur wegen seiner Bescheidenheit zu kurz gekommen war. Also bot er ihnen sein Urlaubsparadies zwischen Adria und Alpen an. “Lieber Gott”, wandten die slowenischen Vertreter und Vertreterinnen ein, “wir sind zwar nicht so viele, aber trotzdem ist das schon ein bisschen klein.” “Na gut, dann bekommt ihr eben noch einen Souterrain dazu.” Deshalb schuf Gott ein ganzes System von Höhlen und Grotten genau unter Slowenien.”



Über Geld und Verantwortung

Andere Posted on Wed, February 13, 2019 10:10:50

Fairer Gemeinde Abend am 11.02.2019

Möchten Sie, dass mit Ihrem
Geld Atomwaffen, biologische oder chemische Waffen produziert werden können?

Oder möchten Sie vielleicht,
dass mit Ihrem Geld Rüstungsgüter hergestellt werden?

Und sicher möchten Sie doch auch
nicht, dass mit Ihrem Geld Unternehmen unterstützt werden, die der Verletzung
der Menschenrechte Vorschub leisten, die zum Anbau und der Verbreitung von
Drogen beitragen, die genetisch verändertes Saatgut und Pestizide erzeugen oder
umweltschädliches Verhalten zeigen.


Nach der Eröffnung mit einem schmackhaften, fairen und regionalen Abendbuffet und einer theologischen Besinnung zum verantwortungsvollen Umgang mit Geld standen Finanzexpertinnen und Finanzexperten der Bank für Kirche und Diakonie, der GLS Bank und von OIKO CREDIT mit umfangreichen und interessanten Informationen zur Verfügung. Unser Verein Puerto Alegre beteiligte sich engagiert an der Ausgestaltung dieses Fairen Gemeinde Abends.

Nachdenklich und mit neuen Einsichten gingen viele Gäste nach Hause, getragen von der Erkenntnis:
Mein Geld kann dazu beitragen, dass sich unsere Welt verändert…



Das Friedenslicht von Bethlehem

Verein & Weltladen Posted on Fri, December 21, 2018 09:13:16

Am 19. Dezember 2018 kam es bei uns an… das Friedenslicht aus Bethlehem. Auf der Oderbrücke Slubice-Frankfurt konnten wir es aus den Händen der polnischen christlichen Pfadfinder empfangen und in unsere Häuser und Kirchen tragen. Puerto Alegre beteiligt sich schon seit über 15 Jahren an dieser vorweihnachtlichen, völkerverbindenden Aktion.

Möge dieses Licht der Weihnacht überall auf der Welt
und in unseren Herzen leuchten und den über 2000 Jahre alten Wunsch verkünden:
Friede auf Erden!



Krippenausstellung zum Advent

Verein & Weltladen Posted on Sun, December 16, 2018 20:04:22

Wie soll ich dich empfangen…

Zum traditionellen Adventsnachmittag füllten die Besucher und Besucherinnen die Heilandskapelle fast bis auf den letzten Platz. In diesem Jahr wurde der Nachmittag durch eine viel beachtete Ausstellung mit Weihnachstkrippen aus aller Welt bereichert.


Sorgfältig wurden die Weihnachtskrippen durch unseren Weltladen zusammengestellt und liebevoll präsentiert.



“Geht doch!” 3. Ökumenischer Pilgerweg für Klimagerechtigkeit

Verein & Weltladen Posted on Sun, November 18, 2018 19:54:07

Pilgern für Klimagerechtigkeit und Klimaschutz von Bonn bis Katowice


Zum Klimapilgerweg gehören Besuche von “Kraftorten” und “Schmerzpunkten” entlang des Weges. Exkursionen, ökumenische Andachten und Aktionen geben neue Impulse und zeigen auf, wo die Gefährdung der Schöpfung deutlich zu Tage tritt.

“Auf einer geschwungenen Route über drei Braunkohlegebiete und vier Landeshauptstädte gelangt der Pilgerweg nach Berlin, wo wir der Regierung unsere Forderungen übergeben. Anschließend pilgern wir in Kooperation mit polnischen Partnern nach Katowice, um in einer ökumenischen Abschlussveranstaltung während der Weltklimakonferenz COP24 mit Pilgerinnen und Pilgern aus der ganzen Welt zusammenzutreffen.”

Auf ihrem Weg machten die Pilgerinnen und Pilger vom 13. bis 15.11.2018 auch in Frankfurt (Oder) Station. Ein Besuch unseres Weltladens stand mit auf dem Programm.
Er wurde zu einem “Kraftort” für alle Beteiligten.



Sozial- und umweltverträgliche Produktionsweisen weltweit !

Verein & Weltladen Posted on Tue, November 06, 2018 10:47:55

Am
18.9.2018 wurden im Rahmen der Weltladentag-Aktion an Martin Patzelt, Mitglied
des Bundestages, Listen mit über 200 Unterschriften Frankfurter Bürgerinnen und
Bürger übergeben, die vom Bundestag klare gesetzliche Regelungen erwarten.
Deutschland
hat sich 2015 im Rahmen der Nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable
Development Goals, kurz: SDGs) dazu verpflichtet, für sozial- und umweltverträgliche
Produktionsweisen zu sorgen. Doch diese können nur erreicht werden, wenn
Unternehmen verpflichtet werden, Menschenrechte und Umwelt entlang ihrer
gesamten Lieferkette zu achten.

Was
können Sie tun, Herr Patzelt?

Machen Sie sich im Bundestag dafür stark, dass eine
verbindliche menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für deutsche Unternehmen
entlang ihrer gesamten Lieferkette per Gesetz festgeschrieben wird.

Setzen Sie sich für eine konsequente Umsetzung des
Nationalen Aktionsplans für Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) ein.

Setzen Sie sich dafür ein, dass die
Bundesregierung den Prozess in den Vereinten Nationen für ein Abkommen zu
Wirtschaft und Menschenrechten („UN-Treaty-Prozess“) konstruktiv unterstützt.

Setzen
Sie sich dafür ein, dass das Bundeskanzleramt bei der Überarbeitung der
Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie strenge Indikatoren für eine
menschenrechtliche Sorgfaltspflicht für Unternehmen integriert.



Next »